Home

Kongress zur Digitalisierung der Verwaltungen der
norddeutschen Bundesländer unter Schirmherrschaft von Staatssekretär Stephan Manke, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

Die Verwaltung, mehr noch die digitale Verwaltung muss flexibel, digital und krisenfest sein. Dies hat sie im vergangenen Jahr bewiesen. Um die Potenziale der Digitalisierung dabei noch besser zu nutzen, bedarf es eines länderübergreifenden Austauschs. Dies gilt für das OZG im Konkreten ebenso wie für die nun anstehende Phase nach der Krise. Dabei braucht es gemeinschaftliche Lösungen, flexible und krisenfeste Strukturen.

Die Relevanz Ebenen übergreifender Lösungsansätze verfolgen die norddeutschen Bundesländer bereits durch das Angebot eines gemeinsamen IT-Dienstleisters. Mit dem Kongress Nordl@nder Digital setzen sie und die norddeutschen Kommunen einen Schwerpunkt auf verstärkten Transfer von Konzepten, Ideen und Maßnahmen.

Der Kongress richtet sich insbesondere an alle Verwaltungen aus den Ländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sowie deren Kommunen und Kreise.

Ein zentrales Thema des diesjährigen Kongresses sind die durch die Corona-Pandemie ausgelösten Veränderungen und wie diese nachhaltig implementiert werden können, zum Beispiel in Bezug auf die Zukunft der Arbeit sowie agile Methoden. Eine wichtige Rolle spielt dabei die in der Krise flächendeckend erlebte Fehlerkultur jenseits des Anspruchs auf Perfektion. Gerade für die Kommunen ist es wichtig, Komplexität abzubauen und eine Breitenwirkung zu erreichen. Auch werfen Verantwortliche aus Ländern, Kommunen und Gemeinden einen Blick auf den Endspurt der laufenden Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG).

Im Rahmen des umfangreichen Workshop- und Fachforenprogramms wird eine Vielzahl weiterer Themen vertieft, um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den größtmöglichen Informationsgewinn bieten zu können. Dazu zählen Themen, wie:

  • Gemeinsame Lösungen nutzen – für EfA lernen aus anderen Bereichen
  • Wie erreichen wir erfolgreiche QuickWins?
  • Flächendeckende Digitalisierung und Breitenwirkung auf kommunaler Ebene erreichen
  • Blick ins Themenfeld Gesundheit: Fortschritte und Lösungen aus Niedersachsen
  • Datensicherheit im Digitalen
  • Ablösung von Alt-IT – wie kann es gelingen?

// Informationen zum Online-Event
Zur Teilnahme an diesem Online-Event (Kurze Erklärung: Was ist das?) benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert und es gelten diese Hardwarevoraussetzungen für unsere Plattform. Weitere Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erklärt dieses kurze Video. Weitere relevante Informationen erhalten Sie nach Anmeldung.